Cyber Security Lab

Kompetenzzentrum für Informationssicherheit
Universität Hamburg

Technische Probleme bei Ermittlungen im Darknet

Welches technische Konzept steckt dahinter? Vor welchen Schwierigkeiten stehen dabei die Sicherheitsbehörden und wie gehen sie damit um? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen wurden in der Ringvorlesung „Recht und Netz“ zum Thema „Straftatenbekämpfung im Darknet“ an der Universität Hamburg gesucht.

Montag, 09. Januar 2017

Prof. Holger Morgenstern

0 Kommentare

Aktuelles

Universität Hamburg, Vortrag

Das Darknet gilt seit jeher als die dunkle Ecke des Internets, in der sich oft Cyberkriminelle tummeln und mit illegalen Produkten oder Dienstleistungen handeln. Zugleich kann es aber nützlich sein, wenn es darum geht, anonym Informationen und Meinungen zu verbreiten.

Prof. Holger Morgenstern hat sich an der Ringvorlesung an der Universität Hamburg beteiligt und über das Thema „Technische Probleme bei Ermittlungen im Darknet“ referiert. Zum Video.

Cyber Security Lab Newsletter

Sicheren Sie sich Ihren Wissensvorsprung! Bleibe Sie immer up-to-date - Aktivitäten, Veranstaltungen, ...

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.


Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>