Cyber Security Lab

Kompetenzzentrum für Informationssicherheit
Master Digitale Forensik der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Präsentation auf der LEARNTEC in Karlsruhe

Ganz im Zeichen des digitalen Lernens stand die Messe LEARNTEC, die vom 26. – bis 28. Januar 2016 in der Messe Karlsruhe stattfand. Von A wie Autorentool bis Z wie Zertifizierung – die LEARNTEC deckt alles ab, was im Bereich E-Learning wichtig ist. Lydia Nietzold und Tobias Scheible haben im Branchenforum des Bereichs university@LEARNTEC unser Konzept des berufsbegleitenden Online-Masterstudiengangs Digitale Forensik vorgestellt.

Auf der Messe sind Hard- und Software wie etwa Lernmanagementsysteme (LMS), Lernportale, Open-Source-Plattformen, virtuelle Klassenzimmer und Lernprogramme zu sehen; aber auch Lösungen zu Talent Management, Performance Support und Online-Akademien. Die Trends der diesjährigen LEARNTEC sind die Themen Mobile Learning, Learning Analytics, Global Learning und Sicherheit. In diesem Jahr wurde mit der Kategorie university@LEARNTEC erstmals ein spezieller Bereich für die Digitalisierung der Hochschullehre eingerichtet. Mit dem dazugehörigen Branchenforum wurden Vorträge und Best Practice-Beispiele gezeigt, welche Methoden und Technologien sich anbieten, um die Bildungskonzepte von Hochschulen digital zu unterstützen.

Wir stellten auf Einladung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg das Konzept unseres berufsbegleitenden Online-Masterstudiengangs Digitale Forensik auf der LEARNTEC vor. Der Studiengang Digitale Forensik orientiert sich an den Bedürfnissen Berufstätiger aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und ermöglicht damit einen intensiven Kompetenzaufbau neben Beruf oder Familie für die weitere Karriere im Bereich der digitalen Ermittlungen. Neben dem eigentlichen Ablauf des Studiengangs stellten wir einige Handlungsfelder vor, die bei der zukünftigen Digitalisierung eine zentrale Rolle in der Weiterentwicklung spielen werden.

Foto: Eröffnung der 24. LEARNTEC durch Britta Wirtz, KMK/BEHRENDT&RAUSCH

Über den Autor

Autor Tobias Scheible

M.ENG. Tobias Scheible ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung tätig. Er arbeitet dort als Modulentwickler im Masterstudiengang Digitale Forensik und entwickelt Materialien zu den Bereichen Betriebssystemforensik und Internettechnologien. Im Studiengang IT Security leitet er Praktika rund um das Thema Informationssicherheit. Darüber hinaus ist er Mitinitiator des Kompetenzzentrums Cyber Security Lab, welches Forschungsprojekte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit koordiniert. Außerdem organisiert er im Rahmen des VDI Programms Workshops zu aktuellen Themen und Trends der IT-Sicherheit.

Cyber Security Lab Newsletter

Sicheren Sie sich Ihren Wissensvorsprung! Bleibe Sie immer up-to-date - Aktivitäten, Veranstaltungen, ...

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.


Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>