Cyber Security Lab

Kompetenzzentrum für Informationssicherheit

Digitale Forensik zum sechsten Mal gestartet

Ob Wirtschaftsspionage, Kinderpornografie, Datenklau oder illegale Geldtransfers – die Straftaten im digitalen Umfeld nehmen rasant zu. Qualifizierte Spurensucher sind hoch gefragt. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Digitale Forensik der Hochschule Albstadt-Sigmaringen werden die Studierenden zu Ermittlern in Sachen Cyber-Kriminalität ausgebildet.

Mittwoch, 05. August 2015

Tobias Scheible

0 Kommentare

Aktuelles

Digitale Forensik, Master, Studium

Zum bereits sechsten Mal starteten am vergangenen Wochenende 28 Studierende in den berufsbegleitenden Studiengang. Neben den Online-Selbstlernphasen sieht der siebensemestrige Master verschiedene Präsenzveranstaltungen vor. Die Auftaktveranstaltung fand am Wochenende in der Balinger Stadthalle statt. Oberbürgermeister Helmut Reitemann hieß die Studierenden am Freitagabend willkommen und wünschte ein erfolgreiches Studium. Studiendekan Prof. Dr. Martin Rieger betonte im Anschluss die Aktualität und Brisanz der Thematik. Der Studiengang habe zwischenzeitlich auch International ein „gutes Renommee“ erworben, sagte Prof. Dr. Rieger stolz.

neue Studierende der Digitalen Forensik
Studierende der Digitalen Forensik
neue Studierende der Digitalen Forensik Studierende der Digitalen Forensik

Neben den Präsenzveranstaltungen an der Außenstelle der Hochschule Albstadt-Sigmaringen besuchen die Studierenden die Partneruniversitäten in München und Erlangen-Nürnberg. Inhaltlich behandelt die Hochschule Albstadt-Sigmaringen die Bereiche Technik und Informatik. Die Universität Erlangen-Nürnberg vermittelt hingegen verstärkt im Feld der Forensik, während die Universität München den Fachbereich Jura vertritt. An allen drei Standorten wird fundiertes Wissen durch hochkarätige Dozenten aus Wirtschaft, Informatik, Recht und Forschung vermittelt. Die Studieninhalte bestehen aus einer Mischung aus wissenschaftlich theoretischen und praktischen Anteilen.

Über den Autor

Autor Tobias Scheible

M.ENG. Tobias Scheible ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung tätig. Er arbeitet dort als Modulentwickler im Masterstudiengang Digitale Forensik und entwickelt Materialien zu den Bereichen Betriebssystemforensik und Internettechnologien. Im Studiengang IT Security leitet er Praktika rund um das Thema Informationssicherheit. Darüber hinaus ist er Mitinitiator des Kompetenzzentrums Cyber Security Lab, welches Forschungsprojekte auf dem Gebiet der IT-Sicherheit koordiniert. Außerdem organisiert er im Rahmen des VDI Programms Workshops zu aktuellen Themen und Trends der IT-Sicherheit.

Cyber Security Lab Newsletter

Sicheren Sie sich Ihren Wissensvorsprung! Bleibe Sie immer up-to-date - Aktivitäten, Veranstaltungen, ...

Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.


Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function show_subscription_checkbox() in /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/wp-content/themes/csl/comments.php:71 Stack trace: #0 /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/wp-includes/comment-template.php(1472): require() #1 /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/wp-content/themes/csl/single.php(178): comments_template() #2 /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/wp-includes/template-loader.php(74): include('/kunden/460797_...') #3 /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/wp-blog-header.php(19): require_once('/kunden/460797_...') #4 /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/index.php(17): require('/kunden/460797_...') #5 {main} thrown in /kunden/460797_72336/cyber-security-lab/cyber-security-lab.de/wp-content/themes/csl/comments.php on line 71